Top

Erweiterung Einzelhandel

Projektbeschreibung

Charakteristisch für das städtebauliche Konzept ist die konsequente Fortführung der gegenwärtig vorhandenen Bebauungsstruktur des Einkaufszentrums in der Alfred-Kowalke-Straße und somit die räumliche Fassung des Stadtteilzentrums zur Franz-Mett-Straße orientierend. Durch die Ausformung des Baukörpers entstehen zugleich deutlich definierte und geschützte Kundeneingänge des Neubaus. Diese Eingangssituationen, die durch einen Dachüberstand klar hervorgehoben werden, stellen eine indirekte Wegeführung zwischen den Eingängen dar.

Der Neubau mit Ausrichtung zum Parkplatz wurde so konzipiert, dass er sich ganz selbstverständlich in die Nachbarbebauung einfügt und diese fortführt. Zugleich werden verschiedene Bezüge zu den Bestandsgebäuden aufgenommen. So greift zum Beispiel der Gebäudeeinschnitt der beiden Hauptfronten die Kubatur der angrenzenden Baukörper auf und öffnet sich ebenfalls dem ankommenden Kunden. An exponierter Stelle, am nord-westlichen »Kopf« des Neubaus, belebt die zweite Mietfläche, eine Gastronomie, mit einnehmender Glasfront das Stadtteilzentrum und schafft außenräumliche Qualitäten. Folglich wird die Attraktivität der Eingangssituation gestärkt. Der Durchgang zur Franz-Mett-Straße gewinnt zudem eine neue räumliche Qualität.

Zur Integration des Bauwerks in die angrenzende Umgebung wurde das Dach in seiner Gestaltung als fünfte Fassade ausgebildet, besonders im Hinblick darauf, dass es von den umgebenden Hochhäusern aus gut einsehbar ist. Durch Lichtkuppeln, die nachts das Gebäude illuminieren und inszenieren, wird das Thema der fünften Fassadenfläche verstärkt und spielerisch umgesetzt. Der Neubau fügt sich nicht nur behutsam in seine Umgebung ein, sondern thematisiert ferner die Aspekte Nachhaltigkeit, Natur und Landschaft und stellt somit einen direkten Bezug zum Nutzer her. Dieses Motiv wird auch bei der Außenfassade zur Franz-Mett-Staße aufgegriffen, auch hier ist eine Fassadenbegrünung geplant.


Projektdaten

Aufgabe
Erweiterungsneubau für ein Einkaufszentrum

Auftraggeber
PR Retail (Berlin Kwst) GmbH & Co. KG

Mitarbeiter
Benjamin Hachtmann | Axel Fricke | Henri Stüttgen

Planungs- und Bearbeitungszeit
Fertigstellung 2013

Größe
BGF 1.700 qm


Project description

Characteristic of the urban planning concept, the logical continuation of the currently existing building structure is the guide for the shopping center in the Alfred-Kowalke-Street creating a connection to the community center on Franz-Mett-Road. The formation of the structure includes clearly defined and protected customer entry points for the new building. These entry points are clearly highlighted by a roof overhang, provide an indirect routing between entry points.

The new building with orientation to the car park was designed so that it naturally fits into the neighboring buildings. At the same time several references are added to the existing buildings. For example, the building of the recess connects the two main fronts of the adjacent cubic structure and also opens the entry point for customers. In a prominent position on the north-western “head” of the new building, is the second rental space, a restaurant, with endearing glass front part of the city center and just outside spatial qualities. Consequently, the appeal of the entry point is strengthened. The passage to the Franz-Mett-road also gains a new spatial quality.

To integrate the building into the surrounding environment, the roof was formed in its design as a fifth facade, especially in view of the fact that it is clearly visible from the surrounding skyscrapers. By skylights that illuminate the building at night and stage, the theme of the fifth facade surface is amplified and well presented. The new building not only merges gently into its surroundings, but also focuses on the aspects of sustainability, nature and landscape, and thus establishes a direct relationship with the user. This motif is also taken up at the facade of Franz-Mett-Street where a green facade is also planned.


Project data

Task
New extension for a shopping center

Client
PR Retail (Berlin Kwst) GmbH & Co. KG

Project leaders
Benjamin Hachtmann | Axel Fricke | Henri Stüttgen

Planning and processing time
Completed 2013

Size
1.700 sqm